Frisch verliebt oder verblendet? - Woran erkennt man, ob Ihr Online-Flirt es ernst meint

Frisch verliebt oder verblendet? - Woran erkennt man, ob Ihr Online-Flirt es ernst meint

6 | 29930 Aufrufe

Schon lange hat die Generation 50plus das Internet für sich entdeckt. Auch, dass die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Partnerschaft nicht aufhört, wenn man in der Mitte des Lebens angekommen ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen über 50 das Internet nutzen, um vielleicht eine neue Liebe zu finden. Woran erkennt man aber, ob der „Online-Flirt“ wirklich angebissen hat oder ob man nur ein Kontakt unter vielen ist? Wir alle kennen den Unterschied zwischen Verliebtheit und wirklicher Vertrautheit. Aber einer vertrauten Bindung geht schließlich immer die Verliebtheit voraus. Wenn Sie sich unsicher sind, ob aus Ihrer Internetbekanntschaft vielleicht mehr werden kann, sollten Sie auf folgende Zeichen achten!

 

Verliebte Menschen zeigen Interesse

Wenn Ihr Flirtpartner wirklich an Ihnen interessiert ist, wird er sich regelmäßig bei Ihnen melden, um zu hören, wie es Ihnen geht. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die Häufigkeit der Nachrichten an, sondern mehr auf die Intensität. Manche Menschen haben sich dem Tempo des Internets und der Handy-Kommunikation schon so weit angepasst, dass sie ungeduldig werden, wenn sie nach einer Stunde keine Antwort bekommen. Andere aber begreifen eMails eher wie Briefe und schreiben lieber einmal in der Woche einen langen und liebevollen Brief, über den sie viel nachgedacht haben, der eben nur elektronisch übermittelt wird. Lesen Sie also zwischen den Zeilen, wie intensiv der Schreiber beim Verfassen der Nachricht an Sie gedacht hat!

 

Wer sich verliebt hat, will sich mitteilen

Wenn Ihr Onlineflirt sich in Sie verliebt hat, werden Sie es sicher daran merken, dass er oder sie das Bedürfnis hat, Sie möglichst viel von sich wissen zu lassen. Verliebte Menschen wollen Nähe herstellen, indem sie auf eine persönliche Ebene gehen. Dazu gehört, dass man die Konversation über das Wetter irgendwann zu den Akten legt und von seinen persönlichen Interessen, Erfahrungen und Ansichten erzählt, um sich mitzuteilen und auch die Meinung des anderen dazu zu hören.

 

Ein liebevoller Mensch denkt mit

Wie ernst das Interesse Ihres Onlineflirts an Ihnen ist, werden Sie merken, wenn Sie einmal eine Schwäche zeigen und von Ihren Sorgen erzählen, etwa von einem wichtigen beruflichen Projekt oder einem Arztbesuch, der Ihnen Sorge macht. Wenn Sie mehr als nur einer von vielen Kontakten sind, wird er oder sie sich den Termin merken und sich dann erkundigen, wie es gelaufen ist.

 

Wer es ernst meint, gibt auch Sicherheit

Wenn Sie Ihrem Online-Partner wirklich am Herzen liegen, wird er Sie regelmäßig wissen lassen, was er tut und vor allem Bescheid geben, wenn er den gewohnten Rhythmus der Nachrichten einmal nicht einhalten kann und warum. So möchte er vermeiden, dass Sie vergebens auf Nachricht warten und sich Sorgen machen.

 

Große Gefühle merkt man an kleinen Aufmerksamkeiten

Ein Mensch, der verliebt ist, lässt das durch liebevolle Komplimente und kleine Aufmerksamkeiten durchblicken, wie eine kleine eMail zwischendurch mit einem kurzen Guten Morgen Gruß oder einem Link zu einem Thema, das Sie interessiert. Auch Äußerungen wie „Ich habe schon lange mit niemandem mehr so gelacht wie mit Dir!“ deuten auf eine schwere Verliebtheit hin!

 

Romantik per E-Mail - geht das?

Menschen, die sich schon einmal im Internet verliebt haben, werden sofort ausrufen: „Oh ja!“ Allein das Herzklopfen, wenn man sein Postfach öffnet, die Enttäuschung, wenn noch keine eMail da ist, und erst recht die Freude, wenn doch eine da ist – das alles sind untrügliche Zeichen für Verliebtheit. Allerdings sollte man sich bei aller Freude darüber, dass man sich mal wieder fühlt wie ein unbeschwerter Teenager, immer noch ein wenig Distanziertheit bewahren. Sonst merken Sie vielleicht beim ersten persönlichen Treffen, dass der Mensch, mit dem Sie da so heftig geflirtet haben, Ihnen im wahren Leben vorkommt wie ein Fremder.

 

Schüchterne brauchen Ermutigung

Wenn Sie selbst schon schwer verliebt sind, aber sich einfach nicht sicher sind, wie Sie die Zeichen Ihres Flirtpartners deuten sollen, sollten Sie in die Offensive gehen und Ihre eigene Verliebtheit diskret durchblicken lassen. Wenn Ihr Flirtpartner ebenfalls Feuer und Flamme ist, dies aber bisher nur aus natürlicher Schüchternheit und Zurückhaltung nicht gezeigt hat, wird er auch offener und mutiger werden. Bekommen Sie aber keine Reaktion, können Sie sich zurück ziehen, bevor Sie richtig enttäuscht werden.

 

Verliebte Menschen wollen mehr

Ist Ihr Flirtpartner wirklich in Sie verliebt, wird er sich früher oder später, je nach Temperament und Lebenserfahrung, ein Treffen mit Ihnen wünschen, um die Beziehung auf eine neue Ebene zu heben. Jetzt sollten Sie auf keinen Fall den Rückzug antreten, denn dann entgeht Ihnen vielleicht eine Freundschaft oder sogar die große Liebe.

Redaktion, 27.10.2011

ysatis
1 | 27.10.2011, 15:47

Also ehrlich @Chiva
ich bewundere deine Geduld.
Für mich müsste es ein zeitnahes Treffen sein (4 - 12 Wochen, je nach Entfernung), sonst sehe ich die Gefahr, sich den Menschen "schön" zu reden. Eine Enttäuschung ist dann wahrscheinlich vorprogrammiert.

schiliane
0 | 27.10.2011, 13:31

alles kann sooo einfach sein   langsam *angehen* lassen   Vertrauen aufbauen und Geduld.. es gehört immer 2 dazu  .. sich einfach trauen .. Freundschaft im Internet kann fast nur funktionieren wenn bald realität wird ..  Anrufen, Stimme hören, sich sehen .. vielleicht schmeckt den Kaffee plötzlich sehr  sehr gut ......

Kaeferlein
1 | 27.10.2011, 12:52

und dann ist doch alles anders als man denkt... *zwinker*