Bewährte Naturheilmittel für eine bessere Gesundheit

Bewährte Naturheilmittel für eine bessere Gesundheit

13 | 5015 Aufrufe

Wenn wir uns krank fühlen oder unter Schmerzen und Müdigkeit leiden, greifen viele von uns in die Hausapotheke und suchen nach einem Mittel gegen unsere Symptome. Manchmal können jedoch natürliche Heilmittel genauso wirksam sein wie rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Behandlungen. 

 

Die meisten von uns haben schon einmal eine Tasse Kräutertee oder einen Topf mit heißer Suppe zubereitet, um Krankheitssymptome zu lindern. Manchmal wirken einfache natürliche Behandlungen wie diese sogar besser als von Menschen hergestellte Arzneimittel. Einige natürliche Heilmittel sind jedoch effektiver als andere. In den letzten Jahren wurden einige Hausmittel sogar getestet und es wurde bewiesen, dass sie eine echte medizinische Wirkung haben. 

 

Wenn Sie sich das nächste Mal unwohl fühlen, versuchen Sie es zuerst mit einer natürlichen Behandlung! Im Folgenden finden Sie nur einige der besten bewährten Hausmittel.

 

 

Curcumin

 

Leiden Sie unter Schmerzen und Entzündungen? Dann könnte Curcumin genau das sein, was Sie brauchen. Curcumin, das in Kurkuma enthalten ist, wird in Asien seit über 4.000 Jahren als natürliches Heilmittel verwendet und ist dafür bekannt, dass es Entzündungen im ganzen Körper reduziert und so die Schmerzen, die mit Erkrankungen wie Arthritis und Arthrose einhergehen, verringert. Studien legen sogar nahe, dass der Verzehr von Curcumin effektiver sein kann als die Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten wie Ibuprofen.

 

Obwohl Curcumin natürlich in Kurkuma vorkommt, reicht der Verzehr von Kurkuma allein möglicherweise nicht aus, um Ihre Schmerzsymptome zu lindern. Ziehen Sie den Kauf eines Curcuminpräparats in Betracht, um eine optimale Linderung von entzündungsbedingten Symptomen zu erreichen. Wenn Sie lieber Kurkuma verwenden möchten, sollten Sie einen Teelöffel Kurkuma in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen. Bereiten Sie einen Kurkuma-Latte zu, oder verwenden Sie es zum Würzen Ihrer täglichen Mahlzeiten. Nach ein bis zwei Monaten werden Sie wahrscheinlich anfangen, seine Wirkung zu spüren.

 

 

Ingwer

 

Mehrere Studien haben bewiesen, dass Ingwer bei der Verdauung hilft. Laut Forschung unterstützt Ingwer die Verdauungsenzyme, baut Gase im Darmtrakt ab und verbessert die Verdauungsbewegung, wodurch Symptome von Verstopfung reduziert werden. Zahlreiche Studien haben auch gezeigt, dass Ingwer die Symptome von Übelkeit infolge einer Chemotherapie, morgendlicher Übelkeit und mehr lindern kann. Forscher hoffen, weitere Studien durchführen zu können, um mehr über die volle Wirkung von Ingwer auf das Magen-Darm-System zu erfahren. 

 

Wenn Sie glauben, dass Sie eine Erkältung haben könnten, sollten Sie frischen Ingwer in Ihre Ernährung aufnehmen. Einige Studien deuten darauf hin, dass frischer Ingwer helfen kann, das Atmungssystem vor Erkältungen und Viren zu schützen. Obwohl frischer Ingwer potentielle Vorteile hat, wurde dies für getrockneten Ingwer nicht gezeigt. 

 

Die positiven Effekte von Ingwer enden hier noch nicht. Studien deuten darauf hin, dass diese heilende Wurzel auch Schmerzen lindern kann, die mit körperlicher Anstrengung und der Menstruation verbunden sind. Obwohl noch mehr Forschung nötig ist, deuten vorläufige Untersuchungen darauf hin, dass Ingwer helfen kann, systemische Entzündungen zu reduzieren, die kardiovaskuläre Gesundheit zu unterstützen und oxidativen Stress im Körper zu reduzieren, was bei einigen Personen das Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten senkt.

 

Egal, ob Sie eine chronische Krankheit heilen oder einfach nur zukünftigen Beschwerden vorbeugen wollen, frischer Ingwer ist eine großartige Idee für Ihre Ernährung!

 

 

Kokosnussöl

 

Kokosnussöl ist ein weiteres wunderbares Naturheilmittel. Es ist nicht nur ein schmackhaftes und gesundes Speiseöl - dieses natürliche Wunder kann Ihren Körper von innen und außen schützen. Wenn es auf die Haut aufgetragen wird, kann Kokosnussöl bis zu 20% der UV-Strahlen der Sonne abblocken, Symptome im Zusammenhang mit Dermatitis und Ekzemen reduzieren, trockene Haut und rissige Lippen heilen und die Wundheilung verbessern. Das Öl kann auch verwendet werden, um beschädigte Nagelhaut zu heilen und Make-up zu entfernen. Seine antibakteriellen Eigenschaften machen es auch zu einem wirksamen natürlichen Deodorant. 

 

Wenn Sie unter Zahnproblemen leiden, kann Kokosnussöl auch für Sie von Vorteil sein. "Ölziehen", bei dem man zehn Minuten lang Kokosnussöl im Mund herumschwenkt, reduziert nachweislich die Konzentration schädlicher Bakterien im Mund, die mit Karies, Zahnfleischerkrankungen und Plaquebildung in Verbindung stehen. Bei jungen und alten Menschen wurde Ölziehen auch mit einem Rückgang von Gingivitis, einer häufigen Entzündung des Zahnfleisches, in Verbindung gebracht. 

 

Auch für Menschen, die versuchen, Gewicht zu verlieren, kann Kokosnussöl ein wirksames Mittel sein. Die im Kokosnussöl enthaltenen Fettsäuren können die Fähigkeit des Körpers, Kalorien zu verbrennen, noch über 24 Stunden nach dem Verzehr steigern. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen, die abnehmen wollten, führte die Zugabe von zwei Esslöffeln (30 Milliliter) Kokosnussöl zu ihrer täglichen Ernährung zu einer Abnahme des Taillenumfangs. Diese Verringerung des Bauchfetts ist mit einer allgemeinen Verbesserung der Gesundheit verbunden und reduziert das Risiko, an Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und mehr zu erkranken. 

 

Die gesundheitlichen Vorteile von Kokosnussöl enden hier nicht. Die Ketone, die bei der Verdauung des Öls freigesetzt werden, fördern nachweislich die Gesundheit des Gehirns und verringern das Risiko, kognitive Störungen zu entwickeln, die von Alzheimer bis hin zu Epilepsie reichen. Das "gute" HDL-Cholesterin kann durch den regelmäßigen Verzehr von Kokosnussöl erhöht werden, Hefepilzinfektionen können reduziert werden und die Gesundheit der Leber kann verbessert werden. Das Öl kann auch allgemeine Schmerz- und Entzündungssymptome reduzieren.

 

Gibt es irgendetwas, das Kokosnussöl nicht heilen kann? Wenn Sie dieses natürliche Öl zu Ihrer Ernährung hinzufügen, ist eine Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens fast garantiert.

 

 

Honig

 

Honig ist seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil der menschlichen Ernährung. Mit seinen antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften ist Honig ein mächtiges natürliches Werkzeug zur Förderung der Gesundheit. Es wurde sogar gezeigt, dass diese süße Substanz das Zellwachstum ankurbelt und dem Körper hilft, Kollagen und neue Blutgefäße in erhöhter Rate zu bilden. 

 

Leiden Sie unter den Symptomen einer Erkältung, wie Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost? Mischen Sie Honig mit Kräutern, Gewürzen und Zitrusfrüchten, um einen immunstärkenden Cocktail herzustellen, der Ihren Hals beruhigt und schädliche Bakterien im Körper abtötet. Ein Löffel Honig kann auch helfen, einen hartnäckigen Husten zu lindern. 

 

Honig ist außerdem vollgepackt mit Antioxidantien und Nährstoffen. Honig kann nicht nur mehr als 20 Aminosäuren und 30 Spurenelemente enthalten, sondern auch Polyphenole, bioaktive Pflanzenstoffe, die im Körper als Antioxidantien wirken. Diese Antioxidantien haben eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen und können bei langfristigem Verzehr Entzündungen reduzieren und das Risiko für die Entwicklung von Krebs und Herzkrankheiten senken. 

 

Honig ist auch gut für den Verdauungstrakt. Er hilft nachweislich bei der Bekämpfung des Bakteriums Helicobacter pylori, das allgemein für die Entstehung von Magengeschwüren bekannt ist. Er ist auch ein starkes Präbiotikum, das die guten Bakterien im Darm unterstützt. 

 

Honig wird oft mit anderen gesundheitsfördernden Zutaten in Dutzenden von Naturheilmittelrezepten gemischt. Er kann verwendet werden, um die Haut zu heilen und zu beruhigen, die Gesundheit der Haare und der Kopfhaut zu verbessern, Schmerzen im ganzen Körper zu lindern, die Verdauung zu fördern und vieles mehr. Kurz gesagt, die Investition in eine Flasche minimal verarbeiteten Honig kann genau das sein, was Sie brauchen, um Ihre Gesundheit zu verbessern!

 

Natürliche Heilmittel sind seit Jahrhunderten bewährt. Wenn sie in Verbindung mit der modernen Medizin und einer gesunden Ernährung eingesetzt werden, können natürliche Heilmittel Ihnen helfen, sich schneller zu erholen und auf absehbare Zeit gesund zu bleiben. Die vier oben genannten Inhaltsstoffe sind nur einige der vielen natürlichen Gegenmittel, die für Sie von Nutzen sein können.

Redaktion, 14.01.2021

Austrianer
0 | 06.02.2021, 20:43

Welche Honig ist der beste

Wild Honig oder Wald Honig
Merci im Voraus


Bitte um Antwort

Zypressa
0 | 19.01.2021, 16:02

Vielen Dank für die vielen Empfehlungen. Mir hat auch ein Buch über die richtige Atmung von Nobuo Shioya "Der Jungbrunnen des Dr.Shioya" sehr viel gegeben.

renatino
0 | 15.01.2021, 11:36

Danke für den Artikel....
Honig und Ingwer gehören zum festen Bestandteil meiner täglichen Ernährung.....

barbera
1 | 14.01.2021, 17:44

Ein guter blog - danke!
Was bei der Aufzählung gesunder Nahrungsmittel fehlt, sind Lauchgewächse.
Zwiebel, Knoblauch und Stangenlauch wirkn stark antiviral - das wusste bereits meine Oma.
Der Brustwickel mit stinkender Zwiebel ist mir gut in Erinnerung - scheußlich, aber wirksam.
Auch das altbekannte Weißkraut kann was - eine Vitaminbombe zur dunklen Zeit, außerden sehr gut, wenn man weiß, wie man es gut zubereitet.

Das Gute muss nicht immer exotisch sein.
Der Knofi wächst auch im eigenen Hausgärtchen.

Liebesgruss
1 | 14.01.2021, 16:51

Vielen Dank für die sehr guten Information. LG Liebesgruss

ichwillauch
0 | 14.01.2021, 16:10

Der Artikel ist super. Wenn Sie den nach Ihrer Pensionierung noch lesen sollten - ist unwahrscheinlich - wünsche ich viel Freude.