6 Einfache Tipps für den Frühjahrsputz

6 Einfache Tipps für den Frühjahrsputz

3 | 863 Aufrufe

Wenn die Tage länger und wärmer werden, beginnt die Frühlingssonne ihre Strahlen auf die unter unseren Sofas verweilenden Wollmäuse zu werfen. 

 

Frühjahrsputz kann harte Arbeit sein! Das Entrümpeln des Hauses, das Schrubben alter Flecken und das Abstauben von Oberflächen sind selten einfache Aufgaben. Indem Sie jedoch ein paar Tipps befolgen, können Sie die Effektivität Ihrer saisonalen Aufräumarbeiten erhöhen, was zu sichtbaren Verbesserungen führt, die viele Monate lang anhalten werden.

 

Planen Sie die Fensterreinigung um das Wetter herum

 

Viele von uns reinigen versehentlich ihre Fenster in direktem Sonnenlicht, in der Hoffnung, den Schmutz, den wir reinigen wollen, zu beleuchten. Dies kann jedoch dazu führen, dass Ihr Fensterreiniger trocknet, bevor Sie die Möglichkeit haben, diesen abzuwischen, was zu unschönen Streifen führt. Reinigen Sie stattdessen an einem leicht bewölkten Tag und beginnen Sie auf der schattigen Seite Ihres Hauses. Verwenden Sie horizontale Striche auf einer Seite des Fensters und vertikale Striche auf der gegenüberliegenden Seite. Auf diese Weise können Sie leichter erkennen, auf welcher Seite Ihres Fensters sich noch Schmutz befindet.

 

Planen Sie auch Ihre anderen Frühjahrsputzarbeiten rund um das Wetter. So kann z.B. das Staubwischen an sonnigen Tagen am effektivsten durchgeführt werden. Mildes, sonniges Wetter ist ideal für Aufgaben im Freien. Mit einem flexiblen Frühjahrsputzplan können Sie Ihre Aktivitäten besser auf das Wetter abstimmen.

 

Druckstellen in Vorlegern und Teppichen Entfernen

 

Wenn Sie Ihre Möbel bewegen, werden Sie wahrscheinlich lästige Druckstellen entdecken, die von den Beinen von Stühlen und Kleiderschränken stammen. Wenn Sie ein Bügeleisen mit "Dampfstoß"-Funktion besitzen, können Sie damit diese Abdrücke schnell von Ihrem Teppich entfernen. Halten Sie das Bügeleisen einfach über den eingedrückten Bereich, verwenden Sie den Dampfstoß ein paar Mal und plustern Sie dann den Teppich mit einer Bürste auf. Wenn Sie kein Bügeleisen mit dieser Einstellung haben, setzen Sie einen Eiswürfel auf den betroffenen Bereich und lassen Sie ihn schmelzen. Dadurch dehnen sich die Textilfasern aus, bringen sie in ihre ursprüngliche Form zurück und stellen so das Aussehen Ihres Teppichs wieder her.

 

Verwenden Sie Ihre Spülmaschine

Ihr Geschirrspüler kann viel mehr als nur Schüsseln und Besteck reinigen! Beschleunigen Sie den Reinigungsprozess, indem Sie auch andere Gegenstände in den Geschirrspüler werfen. Schwämme und Reinigungsbürsten beispielsweise lassen sich leicht in der Spülmaschine desinfizieren. Die meisten Seifenschalen, Zahnbürstenhalter, Geschirrkörbe, Make-up-Bürsten, Kontaktlinsenbehälter und Becherhalter sind ebenfalls spülmaschinenfest. Auch Kunststoff- und Silikonspielzeug, sowohl für Kinder als auch für Haustiere, kann auf diese Weise oft effizienter gereinigt werden. Vermeiden Sie Seife und Reinigungsmittel, indem Sie Ihren Geschirrspüler benutzen, wann immer es möglich ist!

 

Pflegen Sie Ihre Matratze

 

Die meisten von uns wechseln ihre Bettwäsche regelmäßig, die Sauberkeit unserer Matratzen vernachlässigen wir jedoch gerne! Reinigen Sie die Oberfläche Ihrer Matratze mit der Fugen- oder Polsterdüse Ihres Staubsaugers. Waschen Sie anschließend die restlichen Flecken mit Seife oder einem Teppich- und Polsterreiniger aus. Lassen Sie Ihre Matratze trocknen, bevor Sie sie mit Sagrotan oder einem ähnlichen Desinfektionsspray reinigen. Danach ist Ihre Matratze so gut wie neu!

 

Reinigen von Krümeln & Schmutz

 

Krümel und Schmutz können leicht an engen, schwer zugänglichen Stellen hängen bleiben. Wann haben Sie zum Beispiel das letzte Mal die Krümel aus Ihrem Toaster oder Messerblock entfernt? Wer einen Staubsauger mit Fugendüse besitzt, kann damit diese schmalen Ecken und Kanten effektiv reinigen. Wenn sich Ihr Staubsauger als unwirksam erweist, kann ein Haartrockner in der Lage sein, Krümel und Staub aus unerreichbaren Stellen zu blasen. Bei verkrusteten Verschmutzungen empfiehlt es sich, Pfeifenreiniger oder alte Zahnbürsten zu verwenden, um Verschmutzungen zu entfernen.

 

Verschiedene Wege der Entstaubung

 

Tierhaare und Staub können mit mehr als nur Ihrem Staubsauger entfernt werden! Das Abreiben von Möbeln und Teppichen mit nassen Gummihandschuhen ist zum Beispiel eine schnelle und effektive Methode, um das Fell aus dem Stoff zu ziehen. Mit Fusselrollen lassen sich Lampenschirme, Kissen, Vorhänge, Teppiche und Schubladeninnenräume schnell und effektiv von Staub und Fusseln befreien. Für eine kostengünstigere Reinigung von Elektronik, Jalousien, Lüftern und Möbeln reiben Sie einfach Trocknertücher über die staubbedeckten Flächen. Diese einfachen Werkzeuge können auch verwendet werden, um die wöchentliche Reinigung zu beschleunigen.

 

Das Fazit:

 

Beim Frühjahrsputz kann es leicht vorkommen, bestimmte Aufgaben zu vergessen. Bevor Sie beginnen, suchen Sie bei Google nach einer Reinigungs-Checkliste, die Ihren Anforderungen entspricht. Das Ausdrucken einer solchen Liste stellt sicher, dass Sie sich an Aufgaben wie das Reinigen Ihrer Sockelleisten und das Reparieren von Rissen in Ihrer Einfahrt erinnern werden. Erwägen Sie, mindestens einen Tag für jedes Zimmer Ihres Hauses zu reservieren. Indem Sie sich erreichbare Ziele setzen und Schritt für Schritt daran arbeiten, ist Ihre saisonale Reinigung schnell abgeschlossen!

 

 

Foto: © tverdohlib / fotolia.com

Redaktion , 12.04.2018

macorg
0 | 13.04.2018, 16:12

Putzen da machen meine Knochen nicht mehr so mit und ein wenig Staub ist mir egal.
Wem es nicht gefällt kann es ja wegmachen stört mich nicht.

Seelchen2013
0 | 13.04.2018, 09:28

Hoffentlich hat keine von euch eine Stauballergie-lach

Cantatrix
0 | 13.04.2018, 07:49

Herzlichen Dank für die vielen wertvollen Tipps.

Lulumanu
1 | 12.04.2018, 23:27

Unter Staub und Dreck ist es sauber........smile

Corvus.Corone
3 | 12.04.2018, 21:42

putzen ist genauso gesundheitsschädlich wie rauchen. Also am besten bleiben lassen. Wenn man Staub 4 Jahre lang liegen lässt, vermehrt er sich nicht mehr.