Warum bin ich immer noch Single? Häufige Warnsignale

Warum  bin ich immer noch Single? Häufige Warnsignale

22 | 10842 Aufrufe

Nach Jahren voller Verabredungen sind die meisten von uns zu dem Schluss gekommen, dass die Mehrheit unserer ersten Dates nicht zu dauerhaften Beziehungen führen wird. Allerdings kann es frustrierend sein, wenn potenzielle Partner die Dinge ohne Erklärungen unterbrechen. Vielleicht hatten Sie wirklich das Gefühl, dass diese Person "die Eine" hätte sein können. Warum kämpft man dann immer noch darum, einen ernsthaften Partner zu finden?

 

Obwohl es möglich ist, dass Sie einfach noch nicht die richtige Person getroffen haben, könnten Ihre eigenen Gewohnheiten und Verhaltensweisen auch zu Ihrem ewigen Single-Dasein beitragen. Schwenken Sie versehentlich eine "rote Flagge", die potenzielle Partner abschreckt? Schauen Sie sich diese Liste der häufigsten Abtörner an, um es herauszufinden!

 

Wut, Negativität und Reaktionsvermögen

 

Viele von uns sind negativ, ohne es überhaupt zu merken. Ob Sie ein passiver Nörgler oder ein aggressiver Kritiker derer um Sie herum sind, Ihre schlechte Einstellung könnte der Grund dafür sein, dass potenzielle Partner in die andere Richtung laufen! Das metaphorische Glas ständig als halb leer und nicht halb voll zu sehen, kann die Menschen um Sie herum leicht deprimieren. Die meisten Partner suchen jemanden, der ihr Leben mit einer Präsenz von Optimismus und Positivität erfüllt. Andere zu beglückwünschen und eine Haltung der Dankbarkeit zu haben, ist viel besser als kritisch und abwertend zu sein. Diejenigen, die ständig negativ reagieren und sich wütend und reaktiv gegenüber ihren Dates verhalten, werden wahrscheinlich besonders stark in der Dating-Welt kämpfen. Niemand will sich mit jemandem verabreden, der ihm ein schlechtes Gewissen gibt! Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht anders können, als negativ zu sein, prüfen Sie die Therapiemöglichkeiten in Ihrer Nähe. Therapie oder Medikamente können möglicherweise einige der negativen Gefühle, die Sie erleben, reduzieren.

 

Kein Gleichgewicht zwischen Freizeit und Beruf

 

Arbeiten Sie 60 Stunden pro Woche? Verbringen Sie jede Nacht damit, Wiederholungen Ihrer Lieblingssitcom zu sehen? Jedes dieser Extreme könnte ein Turn-Off von potenziellen Partnern sein! Die meisten von uns wollen ihre Zeit mit jemandem verbringen, der einen Sinn für das Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben hat. Wenn Sie ein Workaholic oder, im Gegenteil, völlig ohne Ehrgeiz sind, können andere Ihr Verhalten als abschreckend empfinden. Diejenigen, die sich durch ein einzelnes Hobby oder eine einzelne Leidenschaft definieren, können eventuell auch feststellen, dass ihr obsessiver Fokus für einige Personen abschreckend ist. Im Allgemeinen ist eine gesunde, ausgewogene Lebensweise für potenzielle Partner am attraktivsten.

 

Narzissmus und Eitelkeit

 

Bei Beziehungen dreht sich alles um Geben und Nehmen. Wenn Sie sich nur darauf konzentrieren, was andere für Sie tun können, sind Ihre Beziehungen letztendlich zum Scheitern bestimmt. Denken Sie darüber nach, was potenzielle Partner bei Verabredungen unternehmen möchten? Sind Sie daran interessiert, Ihre Partner im Schlafzimmer zufrieden zu stellen, oder geht es Ihnen in erster Linie um Ihr eigenes Vergnügen? Wenn Sie kämpfen, um wirklich Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse und Interessen von denen zu lenken, mit denen Sie ausgehen, verlieren Sie wahrscheinlich die Chance auf viele mögliche Beziehungen.

 

Anhänglichkeit, Unsicherheit und schlechtes Selbstwertgefühl

 

Vielleicht ist der größte Grund, warum viele von uns noch Single sind, dass wir damit kämpfen, gesunde Beziehungen zu uns selbst zu pflegen. Chronisch niedriges Selbstwertgefühl kann die, mit denen wir uns verabreden, abschrecken. Ein einseitiges Bedürfnis nach Unterstützung kann für andere anstrengend sein. Sich auf unsichere Weise zu verhalten, wie z.B. zu versuchen, ständigen Kontakt mit denen aufrechtzuerhalten, mit denen wir ausgehen, kann auch abschreckend sein. Potenzielle Partner sollten sich so fühlen, als ob wir sie wollen, ohne sie zu brauchen. Wenn diejenigen, mit denen Sie zusammen sind, das Gefühl haben, dass Sie sie benutzen, um eine Lücke zu füllen, die Sie in sich selbst haben, werden Sie sie wahrscheinlich verlieren. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich selbst zu schätzen, überlegen Sie, Ihre eigenen Probleme eine Weile durchzuarbeiten, bevor Sie wieder in die Dating-Szene einsteigen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, zu lernen, wie man sich um sich selbst kümmert, werden Sie emotional verfügbarer, so dass Ihre zukünftigen Beziehungen gedeihen können.

 

Schlechte Selbstversorgung und Hygiene

 

Wenn es ums Dating geht, spielen erste Eindrücke eine wichtige Rolle! Die Pflege von sich selbst und Ihrer häuslichen Umgebung sind zwei einfache Möglichkeiten, um andere anzuziehen. Wenn andererseits Ihr körperliches Erscheinungsbild auf einen Mangel an Selbstfürsorge hinweist, können potenzielle Partner davonlaufen. Wir alle können duschen, uns pflegen und schmeichelhaft kleiden. Wenn Sie mit einer peinlichen Erkrankung wie überwältigendem Körpergeruch oder schlechtem Atem zu kämpfen haben, sprechen Sie mit einem Arzt, um eine Lösung für das Problem zu finden. Bevor Sie mit Ihrem nächsten Date ausgehen, räumen Sie Ihre Wohnung auf und pflegen Sie sich selbst. Einfach einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, könnte den Unterschied zwischen Dating-Fehler und Erfolg ausmachen!

 

Sie sind von den falschen Leuten umgeben

 

Haben die Personen, mit denen Sie ausgegangen sind, jemals erwähnt, dass sie Ihre Mutter oder Ihren besten Freund nicht mögen? Wenn ja, können die Menschen in Ihrem Leben tatsächlich Ihren Erfolg in der Dating-Welt beeinträchtigen! Wenn Ihr bester Kumpel unhöflich und frauenfeindlich ist, wundern Sie sich nicht, wenn potenzielle Partner es als Spiegel Ihrer eigenen Werte und Überzeugungen betrachten. Komplizierte Familiendynamik kann auch für viele ein Dealbreaker sein. Wenn es scheint, dass Sie von Ihren Eltern oder erwachsenen Kindern leicht manipuliert werden, können die, mit denen Sie ausgehen, besorgt sein, dass sie in Ihr Familiendrama einbezogen werden. Obwohl Sie nicht immer dem Verhalten derer um Sie herum helfen können, können Sie die Art und Weise ändern, wie Sie darauf reagieren. Wenn sich Ihre Freunde oder Familienmitglieder respektlos verhalten, erlauben und dulden Sie ihr Verhalten nicht. Indem Sie Stellung nehmen, werden Sie zeigen, dass Sie Ihre eigene Person sind, unabhängig von denen um Sie herum.

 

Schlechtes Verhalten online

 

Heutzutage treffen sich viele potenzielle Partner online. In solchen Fällen basieren die ersten Eindrücke eher auf digitalen Kommunikationsgewohnheiten als auf physischen. Studien haben gezeigt, dass die meisten Online-Singles eine negative Wahrnehmung derjenigen haben, die schlechte Grammatik online verwenden. Kurz nach dem ersten Kennenlernen krass und offen sexuell zu sein, wird auch die meisten zukünftigen Dates abschrecken. Ob Sie sich online oder persönlich treffen, potenzielle Partner werden wahrscheinlich auch eine Besessenheit mit der digitalen Welt als abschreckend empfinden. Es ist fast unmöglich, eine gesunde Beziehung aufzubauen, wenn ein Partner von seiner eigenen Social Media Präsenz besessen ist. Partner, die sich online treffen, sollten sich jedoch auch nicht aus den Augen verlieren. Die Aufrechterhaltung einer gesunden Kontaktmenge über digitale Kanäle ist ideal, um stabile und vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen.

 

Selbstsabotage

 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre eigenen Beziehungen sabotieren können. Vielleicht wurden Sie in der Vergangenheit häufig verletzt. Vielleicht sind Sie zu wählerisch und verlassen potentielle Partner, bevor Sie verlassen werden können. Vielleicht sind Sie unsicher und kämpfen darum, Sie selbst zu sein, wenn Sie sich mit jemandem verabreden. Wenn Sie nervös scheinen und nicht in der Lage sind, eine echte Verbindung mit Ihren Mitmenschen herzustellen, werden Ihre Beziehungen zu anderen wahrscheinlich oberflächlich bleiben.

 

Letztendlich ist das Selbstbewusstsein entscheidend für den Erfolg in der Dating-Welt. Können Sie sehen, wie Sie mögliche Beziehungen sabotieren? Wenn ja, sind Sie der Korrektur Ihres Verhaltens einen Schritt näher gekommen, was zu einem größeren Dating-Erfolg in der Zukunft führt.

 

Das Fazit:

 

Es braucht zwei gesunde, reife Partner, um eine starke und dauerhafte Beziehung aufzubauen. Obwohl es möglich ist, dass einige Ihrer Verhaltensweisen Sie daran hindern, den Richtigen zu finden, ist es genauso wahrscheinlich, dass diejenigen, mit denen Sie sich verabredet haben, auch eine Rolle bei Ihrer Unfähigkeit, einen Partner zu finden, gespielt haben. Zusätzlich zum Hissen von "roten Flaggen", waren diejenigen, mit denen Sie ausgegangen sind, zu dem Zeitpunkt, als Sie mit dem Dating angefangen haben, vielleicht einfach nicht bereit für Beziehungen. Vielleicht sollte Ihre Verbindung zu jemandem eine Freundschaft bleiben; in einigen Fällen waren Sie vielleicht einfach inkompatibel. Obwohl die meisten von uns nach dauerhaften Beziehungen suchen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Single zu sein kein Spiegelbild unseres Wertes als Person ist. Bis Sie den richtigen Partner gefunden haben, genießen Sie Ihr Single-Dasein und das Leben in vollen Zügen! Indem Sie ein erfülltes Leben führen und sich selbst lieben, werden Sie eher "den Einen" anziehen und gleichzeitig lernen, das Leben alleine zu genießen.

 

 

Foto: © missty/ fotolia.com

Marianna, 14.02.2019

Sonnenstrahl2018
0 | 20.03.2021, 17:39

Die Suche nach dem richtigen Partner , oder Partnerin mittels einem Dating-Portal kann funktionieren, aber trotz allem, glaube ich, dass man nicht nach einem passenden Partner suchen sollte. Auch ohne Partner kann man ein schönes erfülltes Leben führen. Leider fühlen sich viele Singles unvollständig .. das muss nicht unbedingt sein. Also genießt Euer Leben. .. auch als Single.

1Kerzenschein
0 | 19.03.2021, 18:52

Hallo ihr Lieben alle, ich könnte überall einen Daumen hoch bestätigen...Vielleicht bin ich schon mit 62 verschroben und abgeklärt...manchmal muss ich selber lachen darüber...wenn ich einen Mann kennen gelernt habe, fällt mir sofort auf, was ich "nicht" mehr will: Aufreger über Kleinigkeiten, Brüllen in meine Ohren als Antwort auf Unverschämtheiten anderer Menschen...ich will das alles nicht mehr...und immer wieder denke ich an das Buch, dass ich vor Jahren mal las.."Männer lassen lieben"`...und
ehrlich gesagt, habe ich auch keine Lust mehr, mich zu be"mühen"..darin steckt "Mühe und das macht müde..
Ich war drei Jahre mit einem Mann zusammen, er war bipolar und hatte eine narzistische Persönlichkeitsstörung..Tage voller Verunsicherungen, Manipulationen, Lügen und Intrigen..Ich bin froh, alleine zu leben.. ..ich glaube, das reichte für mein ganzes restliches Leben...Ich habe nichts gegen Männer...Ich liebe meinen Sohn und meine Tochter und ich habe auch männliche Freunde, die verheiratet sind.
Ich habe einfach keine Lust mehr in emotionale "Vorleistung" zu gehen...es kostet und kostet und kostet...ich investiere mich in die Natur, in meinen wunderschönen Garten, den Vögeln, Insekten, Pflanzen usw. und hoffe, dass ich diese "Geschenke" Gottes in wertschätzender Weise durch mein Hinzutun bestätigen, bewundern und unterstützen kann..Vllt. wird es irgendwann wieder einen Mann in meinem Leben geben, der gelernt hat, sich nicht mehr provozieren zu lassen, sich liebevoll um Wesentliches kümmert und seine männliche Kraft für Positives, Worte und Taten, einzusetzen weiß...und seinen eigenen Körper mit guter Nahrung und Pflege zu behandeln versteht...denn so, wie er sich selbst behandelt, behandelt er auch seine Familie..
"Antonias Welt" ist ein toller Film..der zum Nachdenken anregt..liebe Grüße

Mutmacher
0 | 07.03.2019, 12:21

Habe gerade erst den Beitrag von Mariana gefunden und gelesen.
Gefällt mir sehr gut und ist auch aus der Sicht einer Frau richtig !
Das Problem aus der Sicht eines Mannes sieht ein wenig anders aus.
Das möchte ich zeitnah zu diesem Beitrag auf meinem Account "Mutmacher" als Ergänzung kund tun. Mit der Betonung auf Ergänzung und Wertschätzung bezüglich
Dir Mariana nicht aus dem Vorurteil heraus, dass Männer immer recht haben, oder nur das eine wollen.
Ich muss erst noch klären, ob ich das kann, da ich kein Premium Mitglied, und wenig in solchen Foren unterwegs bin, da sie selten zum gewünschten Ergebnis führen, weil zu viel geträumt, gelogen und das wirkliche Bedürfnis verschleiert oder überhaupt nicht benannt wird. Mich mit klugen abgedroschenen oder abgeschriebenen Lebensweisheiten zu dröhnen zu lassen ist nicht mein Ding. Ich lese daraus nur Einsam keit, das Verlangen nach Wärme Geborgenheit und Zärtlichkeit und die Angst das in Worte zu fassen.
Davon später im Detail.

Ich zietiere Mariana:
Bis Sie den richtigen Partner gefunden haben, genießen Sie Ihr Single-Dasein und das Leben in vollen Zügen! Indem Sie ein erfülltes Leben führen und sich selbst lieben, werden Sie eher "den Einen" anziehen und gleichzeitig lernen, das Leben alleine zu genießen.

Genau in diesen Aussagen liegt das Problem !!
Weil diese Aussagen nicht funktionieren können und das nachweislich auch nicht tun.
Was heißt das Leben in vollen Zügen, alleine usw. genießen wirklich ?
Gehe ich später auch drauf ein.

Aufrichtige freundliche Grüße an alle in diesem Forum.
Bernd Der Mutmacher.

Engel2955
0 | 28.02.2019, 11:58

Liebe gigidi, deine Mail läßt hoffen,vielleicht sollte ich doch einmal einen Mann
anschreiben....?!
ich bin nun schon 8 Jahre ohne Partner und ich habe gelernt,es geht auch ohne,
es hat alles vor und Nachteile.....!
Die Kinder sind groß,der Letzte fast aus dem Haus,ich bin jetzt im Ruhestand....!
Aber ich habe dazu gelernt,nur eine Beziehung auf Augenhöhe und daß man sich
Gegenseitig Freiräume läßt,ganz wichtig....!!
Mein neues Lebendsmotto ,alles kann,nichts muß.....! :-))

gertinka
4 | 16.02.2019, 05:30

Diese Vorgaben werden nicht genug Zuspruch finden. Es liegt nicht am brauchbaren Inhalt
sondern, dass Menschen im gewissen Alter.
nicht bereit sind, sich zu verändern.
Eine Theorie, welche nie gelebt werden kann
die Praxis stellt sich anders da.

wusche2108
3 | 15.02.2019, 22:53

Ich bin zum 3. Mal geschieden... ich frage mich manchmal, ob ich nicht vielleicht doch beziehungsresisdent bin???
Ich wünsche mir aber trotzdem einen Partner an meiner Seite...

schneerot
1 | 15.02.2019, 22:44

......Es braucht zwei gesunde, reife Partner.....
Genau und deshalb bin ich noch Singel da ich nicht in diese
Kategorie leider passe.
Lg

Baschenka
2 | 15.02.2019, 20:44

Weil ich es so will - weil mich noch kein Mann überzeugen konnte - es nicht mehr zu sein.

Seelchen2013
1 | 15.02.2019, 10:08

Ich halte weiter Augen und Ohren weit offen.
Jetzt suche ich Freundschaft, das sollte so wie so der Beginn zu allem sein.

Zur richtigen Zeit am richten Ort, dann kann es funktionieren!

gigidi
20 | 15.02.2019, 08:04

Der Artikel beschreibt sehr detailliert und umfassend alle möglichen Gründe,
warum es mit der Partnersuche einfach nicht klappen will.

Bei mir hinterlässt er ein komisches Gefühl von Unvollkommenheit.

Ganz viele dieser Punkte treffen auch auch mich zu.
Dennoch habe ich hier einen wunderbaren Partner gefunden.
Ich glaube weil ich Glück hatte, dass ich den richtigen Mann im richtigen Moment angeschrieben habe.
Und weil wir dann in unseren Mails zum Kennenlernen Anknüpfungspunkte gefunden haben, die den anderen interessant als Gegenüber gemacht haben.

In der Partnersuche müssen wir nicht perfekt sein.
Aber Mut braucht es, Humor und Glück.

In diesem Sinne wünsche ich allen Suchenden
von der Vorfrühlings Sonne erleuchtete Kontakte.

Gundulabella
5 | 14.02.2019, 19:20

ich war als Kind und Jugendliche schon "Single"

halte dennoch - und vielleicht gerade deshalb - meine Lauscher nach wir vor gespitzt......
denn manchmal trifft man doch ab und zu auf einen Menschen, der einem ans Herz geht....
.....;-)))