Mein schöner Garten - Gestaltung und Pflege

Mein schöner Garten - Gestaltung und Pflege

2 | 4803 Aufrufe

In den wärmeren Jahreszeiten, wenn draußen alles wächst, blüht und gedeiht, ist Gartensaison. Gärten sind Oasen der Erholung, wecken unsere Sinne, beflügeln unsere Phantasie und bringen Schönheit und Farbe in unser Leben. Mit dem eigenen Garten erfüllt sich für viele Menschen ein grüner Traum. Nostalgische Blühpflanzen, klassische Blumenarten sowie moderne Trendsorten werden in guten Gärtnereien für jeden Geldbeutel angeboten. Die geschickt gewählte Komposition von Bäumen, Büschen, Pflanzen, Blumen, Outdoormöbeln und Accessoires erzeugt die gewünschte Stimmung im eigenen Garten.

 

Welcher Garten ist der richtige?

Die genaue Überlegung wie der Garten aussehen und welchen Zweck dieser erfüllen soll, ist die grundlegende Entscheidung vor der Gartengestaltung. Soll ein bunter Blumengarten entstehen, an dem man das ganze Jahr Freude hat oder wird ein romantischer Rosengarten mit einer kleinen Laube gewünscht. Sollen Kräuter und Gemüse und Obst angebaut werden oder soll eine minimalistische Entspannungsoase mit einem Quellstein als Mittelpunkt entstehen. Vielleicht kann ein mediterran anmutender Garten den Traum vom Leben im Süden aufleben lassen.

 

Was muss bei der Planung beachtet werden?

Klimatische Bedingungen und Pflegeeigenschaften der verschieden Pflanzenarten sowie der Zeitaufwand für die nötige Gartenarbeit müssen bei der Planung bedacht werden, um am eigenen Garten wirklich Freude zu haben. Ob ein Kräutergarten und ein Gemüsebeet in die Gartengestaltung mit einbezogen werden soll oder ob ein Teich, eine Gartenlaube, eine Skulptur, eine lauschige Sitzecke oder ein Grill im Grünen Platz finden, sind weitere gestalterische Entscheidungen, die gefällt werden müssen. Auch über die passende Beleuchtung sollte nachgedacht werden. Im Internet finden sich einige Online-Planer, die dem Gartenliebhaber zur Verfügung stehen.

 

Wie aufwendig ist Gartenpflege?

Gartenpflege ist zu allen Jahreszeiten nötig und kann je nach Größe und Umfang des Gartens sehr aufwendig sein. Das Wissen über die unterschiedlichen Pflanzenarten, deren Schutz und Pflege sind genauso wichtig, wie fundierte Kenntnisse über klimatische Bedingungen und Bodenverhältnisse. Wer danach die Pflanzen aussucht, kann sicher sein, dass er viel Freude an seinen Pflanzen, Büschen und Bäumen hat. Staudenpflanzen müssen nicht jedes Jahr neu gepflanzt werden. Hingegen ist ein sensibler Rosengarten sehr pflegeaufwendig. Ein blühender Garten mit vielen Blumen und ein Gemüsegarten benötigen im Frühling ausreichend Düngung. Neben Düngen, Schädlingsbekämpfung, Mähen und Vertikutieren muss der Garten regelmäßig bewässert werden. Wer sinnvolle Wegeinfassungen integriert, erspart sich die wiederkehrende Arbeit des Kantenstechens. Bäume und Büsche dürfen nur zu bestimmten Jahreszeiten geschnitten werden. Gute, gepflegte Geräte und scharfes Werkzeug erleichtern diese Arbeit. Hierbei ist die Beratung eines erfahrenen Gärtners ebenso zu empfehlen, wie die ausgiebige Lektüre über Gartengestaltung und Gartenpflege. Im Herbst muss der Garten wieder winterfest gemacht werden, damit er sich im Frühjahr wieder voll entfalten kann.

 

Die nützlichen Helfer des Hobbygärtners

Wer die Zeit aufwendet, um sich selbständig um seinen Garten zu kümmern, benötigt einen Schuppen mit allen Gerätschaften und Hilfsmitteln, die selbstverständlich von guter Qualität sein sollten. Schneidewerkzeuge, kleine und größere Schaufeln, ein Spaten, Sensen, Rasenmäher, Harken, Rechen, Dünger, Eimer, Lappen, Pflanzenschutzmittel müssen immer bereit stehen und ohne großen Aufwand zu erreichen sein. Bewässerungssysteme erleichtern gerade bei größeren Gartenanlagen die Arbeit. Wer sich einen Gartenkalender angelegt hat, ist rechtzeitig darüber informiert, welche Gartenarbeiten zu welchen Zeiten anstehen. Kinder können kleine Aufgaben übernehmen, wie zum Beispiel das Absammeln von Schnecken, Laub und Gras zusammenrechnen oder Blumengießen. Nach all der getanen Arbeit ist der größte Lohn des Gärtners, die Pracht der eigenen grünen Oase und deren Duft zu genießen, ein Gläschen zum Feierabend zu trinken oder eine Grillparty mit guten Freunden zu veranstalten.

 

Foto (c) Stefan Körber / fotolia.com

Redaktion, 20.06.2013

pauline4
0 | 28.06.2013, 15:28

Ich habe einen kleinen Graten und lasse vieles natürlich wachsen, mag nicht so die glatt gebügelten und liebe meine Oase!!!

ninanachteule
0 | 20.06.2013, 19:14

Ein paar hübsche Bilder dazu....
wäre ja auch nicht schlecht gewesen.

schneerot
0 | 20.06.2013, 19:14

Ich kenne einen Garten Landschaftsbauer,
toller Beruf.
Deshalb ist mir das nicht neu.
Aber Danke.
Eine Frage,
ist der Herr mit der Nagelschere noch zu haben;):)))
Lg.

Anne_mona
0 | 20.06.2013, 18:36

Ich würde ja gerne meine Zeit aufwenden und einen Garten pflegen.
Leider muss ich mich auf meinem Balkon vergnügen :-))