Kein Glück bei der Partnersuche - was tun?

  • Kein Glück bei der Partnersuche - was tun?
    4  | 3490 Aufrufe

    Ein Single kann es durchaus erleben, dass Kontakte über eine Partnerplattform wie den 50plus-Treff entweder gar nicht zustande kommen oder nach dem ersten Treffen abbrechen. Jeder Partnersuchende rechnet damit, dass das gelegentlich passiert. Wenn es aber zum Dauerzustand wird und scheinbar gar nichts gelingen will, ist wohl die eigene Vorgehensweise zu hinterfragen.

     

     

     

    Wie gehen Sie mit einem Korb um?

    Zunächst einmal beklagen sich die Damen und Herren im 50plus-Treff kaum jemals über mangelnde Kontaktmöglichkeiten. Es gibt genug interessante Partner, auch ein Mailkontakt gelingt noch überwiegend. Doch anschließend will einfach keine Partnerschaft entstehen. Es gibt hierfür drei Szenarien:

    - Oft kommt es infolge des Mailkontakts zu keinem Treffen, der Mailverkehr “versandet”.

    - Nach dem Treffen lässt der Partner nichts von sich hören oder sagt den Kontakt freundlich, aber bestimmt ab.

    - Auch konkrete Absagen schon nach einem Austausch per Mail sind möglich. Sie schmerzen besonders, denn was hat frau/man denn nun falsch gemacht?

    Nehmen Sie sich solche Absagen nicht allzu sehr zu Herzen. Hinterfragen Sie lieber möglichst sachlich die Gründe und denken Sie daran: Es gibt immer noch genug andere Perspektiven. Mehr zum Thema finden Sie in unserem Beitrag „Korb gekriegt, was nun?“.

     

    Partner finden: Wie viel Kritik ist erlaubt?

    Möglicherweise waren Ihre bisherigen Partner sehr kritisch bei ihrer Auswahl, vielleicht waren Sie es auch selbst. Das ist ein berüchtigter Denkfehler in diesem Bereich: Wir verhalten uns kritischer als in unserem sonstigen Leben. Erklärlich ist das schon, schließlich geht es um nicht wenig. Doch es gilt, Kritikpunkte nüchtern zu bewerten. Einige der Absagen haben mit Ihnen offenbar gar nicht viel zu tun. Wer unmittelbar nach Ihrer Kontaktanfrage mit Desinteresse reagiert, ist möglicherweise gerade anderweitig lose liiert. Dasselbe betrifft Nicht-Reaktionen. Sie müssen damit rechnen und sollten das nicht persönlich nehmen. Selbst eine Häufung solcher Absagen kann Zufall sein, es könnte natürlich auch etwas mit Ihrem Profil zu tun haben. Vielleicht ist dieses nicht aussagekräftig genug oder es enthält Dinge, die abschreckend wirken. Hinweise zu den wichtigsten Profilinhalten finden Sie hier.

    Wenn der Reinfall allerdings während des Mailverkehrs passiert, stimmte etwas mit der Kommunikation nicht - vielleicht wegen Ihrer kritischen Augen und denen des Mailpartners. Manche Menschen möchten sich schon dann nicht treffen, wenn Ihnen der Wohnort, der Beruf, ein Hobby oder bestimmte Lebensziele der Gegenseite nicht gefallen. Das ist kontraproduktiv, denn aus solchen Faktoren erwächst eine Partnerschaft in der Regel nicht. Es gibt noch mehr solcher Kritikpunkte. Vielleicht waren Sie witzig in Ihrer ersten Mail, das kommt nicht unbedingt gut an. Vielleicht hat auch Ihr Foto nicht gefallen. Sollte der Kontakt nach dem ersten Treffen abbrechen, könnten Sie etwas erzählt haben, das auf heimliche Kritik stieß. Hier setzt nun unsere Fragestellung an: Wie selbstkritisch müssen Sie sein? Nun, Sie müssen sich nicht komplett verbiegen. Es soll zwar weder über Geld noch über Gesundheit geredet werden, aber ansonsten dürfen Sie sich schon äußern, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist.

     

    Welche Ansprüche haben Sie als Single?

    Sie sollten Ihre eigenen Ansprüche überprüfen. Möglicherweise haben Sie vieles erlebt, das Sie vorsichtig werden ließ. Nun stocken Sie Ihre Suchkriterien immer weiter auf, doch ohne Kompromisse funktioniert eine Partnerschaft nicht. Sie sollten realistisch bleiben, an Ihre eigenen Schwächen, Ecken und Kanten denken und einen ebensolchen Partner suchen. Kompromisse bei der Partnersuche einzugehen ist wichtig, aber natürlich nicht in jeder Hinsicht. Sie selbst kennen Ihre Prioritäten am besten.

     

    Gesprächsthemen beim Date

    Wenn ein Kontakt nach dem ersten Date abbricht, können Ihr Äußeres oder Ihre Gesprächsthemen den Abbruch verursacht haben. Auf ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild zu achten versteht sich von selbst. Empfehlenswert ist es noch, Kleidung zu wählen, die einem besonders gut steht und in der man sich wohlfühlt. Und was die Gesprächsthemen angeht: Reden müssen Sie, denn sonst lernen Sie sich nicht kennen. Sie sollten dabei sogar offen sein und anmerken, wenn Sie sich an irgendeiner Stelle wirklich unwohl fühlen. Nur einige Themen sind wirklich tabu, zum Beispiel Krankheiten oder das Gehalt. Wenn Sie sich an diese Regeln halten, haben Sie beim Treffen nichts falsch gemacht. Vielleicht brauchen Sie einfach mehr Geduld.

     

     

    Foto: © STUDIO GRAND OUEST/fotolia.de

     

     



    Redaktion, 20.07.2017


Abendwind65 0 | 20.07.2017, 08:51

  • Abendwind65
  • Den Kommentar zu lesen, hätte ich mir sparen können. Kommt mir vor wie 1.Stunde Lebenshilfe in der Schule oder so. Alles kann prima sein, doch wenn man nicht ein geht auf Dessert zum Nachtisch, na ja und Tschau. Also bleibt es bei "es war nett Dich kennen zu lernen.

MilanH 2 | 21.07.2017, 08:38

  • MilanH
  • Wahrscheinlich kapierst du auch nicht dass die Männer doch anders sind. Ein deutscher Liedermacher hat schon über die Männer gesungen. Es muss auch nicht immer die Liebe (oder was man darunter versteht) sein, schlussendlich eine wahre Liebe geschied nur 1x im Leben, und das nur in jungen Jahren , alles anderes ist eine Anpassungsfähigkeit. Durch die menschliche Hormone suchen sich die Partner um ein starken Nachvolger zu generieren. (Siehe Wissenschaftliche Studien ) Ich meine in fortgeschrittenen Alter , und nach einer vorherige Partnerschaft müsste man sich zuerst fragen was ist den schief gelaufen und sich selbst ein bisschen ändern. Im Leben muss man auch im vorgeschritten alter immer noch lernen und anpassen lernen - oder bleibt halt allein und redet mit dem Vierbeiner. Leben ist voller Kompromisse und Anpassungen !!!

Teresita 1 | 23.07.2017, 20:50

  • Teresita
  • Von Kolumbien meine Grüße an alle Damen, die hier sind.
    Ich denke, wie Milan H.

Bondfan 0 | 29.07.2017, 01:28

  • Bondfan
  • Warum ist es nur so schwer in diesem Alter (67, fit, gutaussehend) eine Partnerin zu finden? Mittlerweile weiß ich nicht, ob ich den richtigen Weg eingeschlagen habe? Ich hinterfrage mich, was ist an mir falsch, verwerflich, abstossend oder sonst falsch? Ich möchte nur eine Lebenspartnerin finden, die meinen Ansprüchen genügt und die mich mag. Wo sind die Frauen, die eine aufrichtige Partnerschaft suchen?

jolanda54 3 | 11.09.2017, 18:46

  • jolanda54
  • Vielleicht hängt der Misserfolg gerade mit bestimmten Erwartungen zusammen? Auch die begehrte Partnerin hat solche Erwartungen. Ich z. B. würde nicht wollen, dass mein Partner in zig Vereinen aktiv ist und mich dann womöglich noch dort integrieren wollen würde. Mir wäre im Gegenteil Zweisamkeit wichtig, sonst könnte ich ja gleich alleine bleiben.
    In unserem Alter ist ein Mensch mit verschiedenen Gewohnheiten behaftet, die er im Laufe seines Lebens sich angeeignet hat. Diese Ecken und Kanten müssen akzeptiert werden, sonst hat es keinen Sinn eine Partnerschaft einzugehen.
    Meine Erfahrung: Nicht nach Partner suchen und trotzdem finden.

Neue Mitglieder



Impressum | AGB | Datenschutz | Hilfe und Kontakt | Partner | Partnerprogramm | Erfolgsgeschichten | Presse | Werbung | Jobs
© 2005-2017 50plus-Treff GmbH